Newsletter

News zu EMS, Fitness und Ernährung

fitbox gewinnt Master-Franchisenehmer für Russland

12.03.2015

EMS-Training, das auf die Unterstützung durch elektrische Muskelstimulation setzt, liegt im Trend. In den Mikro-Fitnessstudios der fitbox GmbH trainieren die Kunden jeweils zwanzig Minuten lang, begleitet von einem Personal Trainer, ihre Kraft und Ausdauer. Ergänzend bieten die Studios ein Ernährungscoaching an. Das junge Unternehmen, das bisher mit fünf eigenen Standorten in Berlin und München vertreten ist, plant in Deutschland den Start der ersten vier Franchise-Partner. Im Ausland hat die Franchise-Expansion bereits begonnen.

"Riesiges Kundenpotenzial"

Mit einem Master-Franchisenehmer für Russland hat fitbox bereits zwei EMS-Studios in Moskau eröffnet. „In Moskau sehen wir ein riesiges Kundenpotenzial. In der hektischen Metropole haben die Menschen extrem wenig Zeit. Dennoch möchten sie schnell ihre hochgesteckten Fitnessziele erreichen und zügig Ergebnisse sehen", sagt Pavel Druzhkov, der neue russische Partner. Der Ansatz des Systems – die Verbindung von Ernährung, Cardio- und Krafttraining – macht fitbox zum einzigen „One-Stop-Fitnessstudio“ in der noch jungen russischen EMS-Fitnessbranche.

Gehobenes Ambiente

Auch in Deutschland hebt sich fitbox von anderen EMS-Fitnessstudios ab. So setzt das Konzept auf einen Flatrate-Tarif für die Kunden, die jeweils individuelle Trainingstermine vereinbaren. Das Ambiente ist gehoben und auch das ergänzende Ernährungsprogramm ist besonders. Die kleinen Flächen und die leicht erreichbare Lage „mittendrin“ tragen ebenfalls zur persönlichen Atmosphäre bei.

Coaching für Unternehmer

Für die Franchise-Nehmer bedeuten die Mikrostudios einen überschaubaren Kapital- und Investitionsbedarf. Seinen künftigen Partnern bietet das Franchise-System zudem hilfreiche Unterstützung: unter anderem mittels Unternehmer-Coaching.„Auch unseren ersten Franchise-Partner in Russland haben wir umfassend unterstützt", erzählt Kolja Seifert, Franchisenehmerbetreuer von der Berliner Franchisezentrale. Mit Erfolg: „Die Anzahl der gebuchten Probetrainings hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, berichtet Pavel Druzhkov. Gemeinsam mit der dutschen Zentrale plant der russische Partner bereits einen dritten und vierten Standort für Moskau. Und auch in Deutschland will fitbox nun schnell durchstarten. „Wir freuen uns auf enthusiastische Gründer, die mit uns wachsen wollen“, sagt Kolja Seifert.

Interessierte Franchisegründer erfahren hier mehr!

11.03.2015 © copyright FranchisePORTAL (apw)