Wie EMS entstand! Auf den Spuren vom EMS-Training - fitbox Blog
Strom – eine nicht messbare, unsichtbare Kraft, die unseren Alltag kontrolliert. Auf was müsstest Du alles verzichten, wenn es keinen Strom gibt? Auf Dein EMS-Training! Begeben wir uns auf die Spuren vom EMS-Training.
EMS-Training, Rehamedizin
348
post-template-default,single,single-post,postid-348,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Wie EMS-Training entstand!

Strom – eine nicht messbare, unsichtbare Kraft, die unseren Alltag kontrolliert. Auf was müsstest Du alles verzichten, wenn es keinen Strom gibt? Auf Dein EMS-Training!
Begeben wir uns auf die Spuren vom EMS-Training.

In den 60ern nutzen sowjetische Sportwissenschaftler EMS-Training, um die Leistung ihrer Spitzensportler noch weiter zu steigern. Sie wenden EMS-Training als passive leistungsfördernde Methode an. Auch in der Rehamedizin gewinnt EMS-Training zunehmend an Bedeutung.

Erste Studien belegen die beeindruckende Wirksamkeit vom EMS-Training. Schon 1970 weiß man, dass EMS-Training 90% der gesamten Skelettmuskulatur gleichzeitig stimuliert. Eine weitere Studie beschreibt Muskelzuwächse von über 40% in nur wenigen Wochen.

Mehr Muskeln mit EMS-Training

Ein Jahr später veröffentlicht Jakov Kots, russischer Wissenschaftler, seine Studien zum EMS-Training: 35% mehr Muskelkraft und bessere allgemeine Leistungsfähigkeit.

1972 holt Veleri Borzov bei den olympischen Spielen in München Gold in der Distanz 100 und 200 Meter. Ob das mit dem EMS-Training zusammen hängt? Wir glauben schon!

Mister Universum Mike Mentzer, überzeugt von der HIT Trainingsmethode, testet „The Electronic Muscle Stimulator“ von Dr. Ziegler. Heute wissen wir, EMS-Training und HIT sind ähnlich effektiv. 1979 ist Mike erfolgreich und wird Mister Universum.

Der Gewichtheber und Polizist Derrick Crass wird von einem Professor für physikalische Therapie an der Washington University in St. Louis in Vorbereitung auf seine Olympiateilnahme mit der EMS-Methode trainiert. Er erzielt fast so gute Ergebnisse wie bei der fitbox: teilweise 38kg höheres Maximalgewicht im Training. Auch nach dem EMS-Training kann er diesen Kraftzuwachs halten.

EMS im Weltraum

EMS-Training für Astronauten? In den 90ern tauchen immer wieder Gerüchte auf, Astronauten würden EMS-Krafttraining absolvieren. Ob da was dran ist, konnten wir nicht heraus finden, top secret. Wir können es uns aber gut vorstellen, denn EMS-Training funktioniert ohne Gewichte, die von der Schwerkraft angezogen werden.

Seit 1991 wird die elektrische Muskelstimulation nach Verletzungen oder Operationen in der Medizin, der Rehabilitation und in der Prävention genutzt. Die sanfte Therapieform wird zur Behandlung von Rückenschmerzen, muskulären Dysbalancen, Harninkontinenz, Beckenbodenschwäche und Muskelentspannung genutzt.

Fitness fürs Gehirn: 2004 lassen US-Forscher Schwachstrom durch die Gehirne hunderter Freiwilliger fließen. Nach 20 Minuten imponierten sie mit deutlich verbesserten Sprachfähigkeiten.

Ein Jahr später, gelingt es Forschern, mit einem Hirn-Implantat schwere Depressionen zu lindern. Seither gibt es Hoffnung für viele Betroffene, bei denen Psychotherapie oder Medikamente wirkungslos bleiben.

Ein Wunderheilmittel?

2008 versuchen kanadische Forscher Fettsucht zu heilen. Sie lösen bei den Patienten durch die Stromstöße ins Gehirn jedoch Erinnerungsschübe aus. Könnte Strom in Zukunft vielleicht Alzheimer heilen oder Gedächtnisschwund lindern? Wir hoffen es!

Die Elektrotherapie lindert Schmerzen – ganz ohne Pillen. Im Jahr 2010 wissen wir: Elektrotherapie weitet Gefäße, nun können Entzündungsstoffe weggespült werden. Außerdem produziert der Körper eigene, schmerzhemmende Botenstoffe.

Die Fitness Revolution

Und dann 2011 – DIE FITNESS REVOLUTION. Unser erstes EMS-Studio eröffnet in München Pasing. Elektrische Muskelstimulation ist jetzt nicht mehr aus dem Breitensport wegzudenken. Statt kleiner Elektroden für die Stimulation einzelner Muskeln, wie es in der Physiotherapie üblich ist, nutzen wir große Elektroden. EMS-Fitness: Ein Ganzkörpertraining, das funktioniert!

Studenten rechnen schneller, wenn sie Elektroschocks bekommen. Klingt lustig, aber stimmt tatsächlich, wie weitere Erkenntnisse aus der Hirnforschung belegen. Forscher schicken elektromagnetische Impulse in die Köpfe der Studenten und lassen sie anschließend knifflige Aufgaben lösen. Sie lösen die Aufgaben schneller als zuvor. Bald eine Mathe Klausur? Wir raten davon ab das alleine auszuprobieren.

Wir sind uns sicher, auch in Zukunft wird es viel zu berichten geben. Hast Du noch Infos zum EMS-Training die wir hier vergessen haben? Schreib sie uns gerne in die Kommentare. Wir freuen uns!

2 Kommentare
  • Arndt Bethke
    Gepostet um 09:41h, 21 August Antworten

    EMS gibt mir ein stabiles Körpergefühl in allen Bereichen meines Lebens.

    • Moritz
      Gepostet um 13:55h, 21 August Antworten

      Das freut uns zu hören Arndt!:)

Verfasse einen Kommentar

Follow us on Instagram